Belgium Masters 2016 in Bilstain

Am vergangenen Wochenende fand der Ü40 Cup im Rahmen der Belgium Masters in Bilstain statt. Die zwei supermotostore Ü40 Cupler Eike Moes und Thomas Rützel waren mit von der Patie. Im nassen Zeittraining stellte Eike seine TM auf Startplatz drei und Thomas belegte Platz 14. Am Sonntag Vormittag zu den zwei Läufen waren die Wetterverhältnisse dann trocken, die Strecke allerdings sehr dreckig und schwierig. Eikes Start war wegen einem durchdrehendem Hinterrad nicht gut, er kämpfte sich aber zügig auf Platz vier vor und konnte ihn ins Ziel fahren. Nur eine halbe Motorradlänge hinter dem Drittplatzierten. Thomas beednete den ersten Lauf als 13.

13516322_1046580528760867_6677676475221014078_n In Lauf zwei reihte sich Eike direkt als 4. ein und fuhr in sauber ins Ziel. Wieder sehr dicht hinter dem Drittplatzierten, allerdings mit über 30 Sekunden Vorsprung auf Platz 5. Thomas beendete Lauf zwei als 14.

13507217_1248775915163044_8409155167940477332_nDa das Belgium Masters in Bilstain eine tolle Veranstaltung ist, ließen wir es uns nicht nehmen auch einen Prestige Fahrer ins Rennen zu schicken. Und wer ist dafür besser geeignet als Danni Fuhrbach?! Zuletzt saß Danni im Oktober beim Superbiker in Mettet auf einer supermotostore TM. Danni kam auf Anhieb wieder gut zurecht, das erste freie Training brachte ihm Platz fünf. Im Zeittraining schmiss er leider auf einer schnellen Runde die TM weg, so dass das Zeittraining für ihn beendet war. Startplatz 7 kam dabei heraus. Am Sonntag fuhr Danni zwei blitzsaubere Rennen mit Platz 8 und Platz 7 nach Hause und zog damit ins Superfinale ein! Im Superfinale werden die Startplätze nicht wie gehabt verteilt, weil dort die Besten aller Klassen starten. So stand Danni auf Startplatz 24- die erste Runde beendete er als neunter! Er kämpfte sich noch auf Platz sieben vor und sicherte ihn mit einen riesen Vorsprung ins Ziel.

13532880_1804437263109308_347187161668178105_nEs war ein top Wochenende mit tollen Ergebnissen für supermotostore racing in Belgien. Am 16./17. Juli geht es mit dem vierten Lauf zur Deutschen Meisterschaft in Schaafheim weiter.