2. Lauf Supermoto DM St. Wendel 2016

Am vergangenen Wochenende fand bei bestem Wetter die zweite Runde der Supermoto DM im saarländischen St. Wendel statt. Der traditionsreiche Stadtkurs ist immer was ganz besonderes im Kalender.

13288217_1011006778947101_1740974104_o Supermotostore war in den Klassen P3 (Pokalklasse), E5 (lokale Amateurklasse) und Ü40 Cup vertreten. Leider nicht in der IDM Klasse S1. Peter Mayerbüchler war nach seiner Verletzung vom Auftaktrennen in Harsewinkel noch nicht fit. Beim nächsten Lauf in Großenhain wird er aber wieder zu 100% fit sein und auf seiner supermotostore TM sitzen.

In der P3 Klasse stellte Rasmus Priergaard Nielsen seine TM in die zweite Startreihe auf Platz 8, Carolin Wietig ging von Platz 19 und Benjamin Francuz von Platz 21 aus ins Rennen. Jan Philipp Berges bestritt trotz eines Sturzes im freien Training das Zeittraining, stellte dabei aber fest das es keinen Sinn macht und musste leider das Rennwochenende beenden.

Der erste Lauf begann sehr gut, Rasmus behauptete sich souverän auf Platz 5, musste aber leider im Offroad zu Boden und rettete noch Platz 9 ins Ziel. Im zweiten Lauf bremste Rasmus in der ersten Kurve nach einem Gerangel seinen Motor aus und musste dem Feld hinterher jagen. Es reichte am Ende noch in die Punkteränge zu fahren. Damit steht Rasmus in der Gesamtwertung auf Platz 5. Carolin Wietig zeigte wieder wie beim Saisonauftakt ein starkes Wochenende. Caro fuhr zwei blitzsaubere Rennen nach Hause. Mit Platz 17 und Platz 11 behauptet sie im Gesamtclassement Platz 9 und steht weiterhin in den top ten. Benjamin Francuz steigerte sich auch von heat zu heat. Er konnte zweimal sauber in die Punkteränge fahren mit Platz 20 und 16.

image2069327869Im Ü40 Cup gab es eine top Vorstellung von Eike Moes zu sehen. Von Startplatz drei aus fuhr er zwei mal aufs Podium! Mit Platz drei und Platz zwei steht Eike in der Gesamtwertung auf einem tollen zweiten Platz. Thomas Rützel belegte die Plätze 25 und 21.

In der Klasse E5 ging Christian Strothmann an den Start. Er konnte sich in seiner Gruppe die Poleposition sichern. Nach einem Frühstart im Halbfinale, der ihm keinerlei Vorteile verschaffte, musste er eine 5 Sekunden Strafe antreten. Danach konnte er noch auf Platz 5 vorfahren. Im Finale bremste Chris in den Top Ten liegend seinen Motor im Offroad aus und musste dem Feld hinterher fahren.

Der dritte Lauf findet am 18./19.06. in Großenhain statt. Dann auch wieder mit einem S1 Fahrer aus dem Supermotostore Lager!